Feeds
Artikel
Kommentare

Search Results for 'mixa'

Am 2. März 2009 wurde hier auf suedwatch.de der erste Beitrag eingestellt. “‘Ort der Orgien’ oder ‘Orgien, Orgien - Wir wollen Orgien!’” lautete der Titel damals, unter dem Autorin Jaspis das Absacken der SZ in den Boulevard beklagte. Und zwei Tage später, am 4. März 2009, erschien schon der zweite Beitrag, diesmal unter dem Titel: [...]

„Münchner Tatsachen“ (1) nennt unser geliebtes Boulevard-Blatt ihre München-Photo-Click-Peep-Show. Unter dem ersten Lust-/Lustmacher-Photo erklärt die Autorin Beate Wild das folgende zwar als „Klatsch“ – haben wir je etwas anderes festgestellt, als dass die SZ zur Klatschpresse verkommen ist? – aber es kommt noch schlimmer: Die sog. „Münchner Tatsachen“ stellen sich als reine Werbeveranstaltung unter dem [...]

Frau und Kinder sind aus dem Haus, der Hund hat gefressen und sich unter dem Schreibtisch zusammengerollt und der Moritatensaenger begibt sich auf einen kleinen Spaziergang durch die Süddeutsche Zeitung, 67. Jahrgang / 25.Woche /  Nr.144, vom Samstag/Sonntag, 25./26. Juni 2011.
Erste Geschichte:

Die Süddeutsche Zeitung hat nun doch noch die Mohammed-Karikaturen veröffentlicht. Oder so ähnlich. Ich [...]

Die Glücksfälle der Süddeutschen Zeitung heißen Mixa, Westerwelle und Karl-Theodor zu Guttenberg. Aus denen lässt sich immer ein Schnellgericht zaubern, auch wenn’s letzten Endes nur zusammengepanschtes junk food ist -  und nicht nur in der Saure-Gurken-Zeit – denn die herrscht bei der SZ inzwischen ganzjährig. Jeglichen Aufwand für gründliche Recherche zu  aktuellen Sachthemen kann man [...]

Ich gehe fest davon aus, dass Peter Fahrenholz bereits bei der Süddeutschen Zeitung gekündigt hat. Für so ein Blatt kann er ganz bestimmt beim besten Willen nicht mehr arbeiten, das verstößt mit Sicherheit gegen seine persönliche Überzeugung. Ganz sicher widert ihn das Blatt ganz schrecklich an.
Wie ich darauf komme?
Durch Peter Fahrenholz’ Kommentar[1]

Darin spricht [...]

Unter dem Titel: “Ratzinger zweifelte am Zölibat“ gibt  die SZ angeblich Sensationelles zum heutigen Papst Benedikt XVI preis. [1]

Im aufgerufenen Artikel [2] berichtet Rudolf Neumaier über einen „Brandbrief“ Joseph Ratzingers als Mit-Unterzeichner eines Memorandums von neun Konsultoren [3] der Bischofskonferenz aus dem Jahr 1970, in dem diese dringend empfahlen, den Pflichtzölibat einer Revision [...]

« Zurück - Nächste »