Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für Juni, 2012

Sollten Sie, liebe Leser, sich bisher als liberal-konservativ orientiert oder gar gänzlich als Konservativen betrachtet haben; sollten Sie konservativen Werten nahe stehen, sich vielleicht sogar als konservativ-religiös empfinden; dann haben Sie sicher auch schon ihre Erfahrungen damit gemacht, wie die Etikettiermaschine und der Assoziationsknüpfstuhl der Linken funktionieren. Wer da heute trotz der enormen Bedeutung der [...]

Es hat nicht lange gedauert, da hat die Süddeutsche.de-Redaktion die gestern in “Rechtskräftiges israelisches Recht” [1] monierten Fehler ausgebessert. In der Version vom 21.06.2012, 7:32 Uhr, war die korrigierte Version zu sehen:

Etwas später am Tag wurde dieses herrliche Bild der Bilderreihe [2] hinzugefügt:

Möglicherweise ist an dieser Stelle jemandem aufgefallen, dass Tiger [...]

Erinnern Sie sich noch, liebe Leser, welche Worte [1] der Vorsitzende der 5. Großen Strafkammer des Landgerichts Mannheim allgemein an die Presse richtete, als er das Kachelmann-Urteil der Kammer begründete? Naja, wenn Sie sich daran erinnern, dann nur weil Sie darüber an anderer Stelle als in der Süddeutschen informiert wurden. Die hat sich dazu nämlich [...]

Die so gerne als völlig normales Gesetz dargestellte Scharia verbietet in der indonesischen Provinz Aceh den Verkauf von engen Jeans. Künftig sollen Ladeninhaber, die gegen dieses Verbot verstoßen, ihren Laden schließen müssen. So weit, so schlecht. Doch es gibt wohl nichts Schlechtes auf der Welt, das Süddeutsche-Redakteure nicht geradezu reflexartig Israel anhängen würden:
Ein Jeans-Laden [...]

Der Bundespräsident, Kurt Kister und die Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten von Amerika; wie geht das zusammen, werden Sie fragen. Nun, dazu müssen Sie sich kurz den Text [1] zu Gemüte führen, mit dem Kurt Kister, seit Januar 2011 immerhin der “Chefredakteur” der Süddeutschen Zeitung, gestern den Bundespräsidenten vor den Genossen in Schutz nahm. Dort schreibt [...]

Die Süddeutsche gibt Neuigkeiten über Kai Diekmann zum Besten…

…und vergisst in der ihr eigenen Bescheidenheit, über die hektischen Aktivitäten in der Redaktion in der Münchner Hultschiner Straße zu berichten, die sich auf den Schritt des Leiters des Konkurrenzblattes hin entwickelten. Wir haben den Entwurf einer Sondermeldung dennoch, exclusiv für unsere Leser, ausgegraben:

Mit tönendem [...]

Nächste »