Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für November, 2011

Kennen Sie diese Suchbilder aus dem Rätselteil? Zwei Bilder nebeneinander, nur dass auf dem einen kleine Bestandteile fehlen, die auf dem Original drauf sind. Ein netter kleiner Spaß, umso witziger, wenn durch das Weglassen ein ganz anderes Bild entsteht als das ursprüngliche.
Weder nett noch klein und schon gar nicht witzig ist allerdings das, was bei [...]

In verschiedene Richtungen wird gerne vorgeworfen, auf einem Auge blind zu sein, aktuell “dem Staat”, der Bundesregierung oder dem Verfassungsschutz.
Sehen wir uns doch einmal an, wie es sich mit unsrem Hausblatt, der Süddeutschen, verhält:
Da wird über die Ursachen gemutmaßt: Warum gerade im Osten? Warum so viele in den neuen Bundesländern?
Constanze von Bullion hat sich [...]

Im Artikel „24 Aktenordner – und dennoch fiel nichts auf“ zur Neonazi-Anschlagsserie von Christiane Kohl (1), eingestellt am 14.11.2011 um 18:50 Uhr, fällt auch der Süddeutschen ein wichtiges Faktum nicht auf. In der begleitenden interaktiven Landkarte zum Artikel bietet sie ihren Lesern eine Deutschland-Karte, auf der die Spuren der Mörder aus dem rechtsextremen Umfeld verfolgt [...]

Wem jagen sie keinen Schauer über den Rücken, die Meldungen rechtsextremen Terrors - und die der Versäumnisse, die dabei zutage kommen?
Auch 2010 waren in Deutschland keine rechtsterroristischen Strukturen feststellbar.
hieß es noch im Verfassungsschutzbericht 2010 [1]. Und doch gibt es sie offensichtlich.

meint Heribert Prantl heute.[2] Als ob es tatsächlich jemanden gäbe, der das nicht [...]

Die Kultigen und die SZ haben Neukölln entdeckt. Mit dem Resümee, Neukölln entpuppe sich als verkanntes Idyll. Mitunter, wie man einschränkt. Aber lesen wir, was die SZ schreibt [1]:

Alles ist hahalustig und von jener “neuen Unbeschwertheit” erfasst, mit der “junge Menschen mit verfilzten Haaren und Cordhosen” in ehemaligen Fleischereien sitzen und Bier trinken. Und “die [...]

Kulinarisch geht es weiter auf sueddeutsche.de Zu Prantls Wurst- und Käseplatte [1] gesellt sich nun Quatsch mit Soße von Denkler, Apfel-Birnen-Vergleich inklusive. Und Schokolade. In

lässt sich Thorsten Denkler über das nun beschlossene Betreuungsgeld aus. [2] Wie schon Kollege Prantl begründet Denkler seine Meinung mit gähnender Ahnungslosigkeit. Dies versucht er mit umso mehr verbaler [...]

Nächste »