Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für Oktober, 2011

Kam gestern Morgen kurz die Befürchtung auf, dass suedwatch.de demnächst arbeitslos wird [1], weil die übliche Berichterstattung der SZ - noch dazu an einem Wochenende - plötzlich eine Wandlung zu wahrem, sauber recherchiertem, umfassend informierendem und couragiertem Journalismus zu erfahren schien, war die Welt am Abend wieder in Ordnung. Da veröffentlichte man einen Artikel über [...]

…wenn in der Süddeutschen (hier der Onlineausgabe) tatsächlich einmal deutlich mehr an Information präsentiert wird, als in allen anderen vergleichbaren Medien. So geschehen am Wochenende in der Berichterstattung zu einem traurigen Ereignis. Einem Verkehrsunfall in Fürstenfeldbruck, der zwei junge Leben gekostet hat, und eines schwerst verletzt zurück lässt [1]:

So selbstverständlich, als wären es Belgier oder [...]

Liebe Leser, haben Sie in der Süddeutschen gelesen, mit welchem Narrenstreich die Palästinenser über die UNESCO den ersten Schritt in die UN-Vollmitgliedschaft getan haben? Nein? Die SZ hat ja auch nicht darüber berichtet. Lesen Sie deshalb in einem Gastbeitrag auf suedwatch.de, was Gudrun Eussner in penibler Recherche aufgetan hat:

“Palästina. Auftakt zu weiteren 60 Jahren Intifada [...]

“Presseschleim und Judenbein
kommen gleich zu Anfang rein.
Fledermaus und Lebertran,
werden dann hinzugetan.
Eine Stunde linksrum rühren,
und das Feuer kräftig schüren.
Tollkirschsaft und Siedlerblut -
Du wirst sehn, das schmeckt Dir gut!”
Diesen Hexenreim muss jener Journalist vor sich hin gemurmelt haben, der am Wochenende folgendes verbale Gebräu [1] in der Giftküche der SZ-Redaktion zusammenrührte:

Mit Zutaten, wirr zusammengesucht aus beachtlichen 4 [...]

« Zurück