Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für Januar, 2011

Heute fand in Birma, das offiziell Myanmar heißt, die erste Parlamentssitzung seit 22 Jahren statt.
Unter hohen Sicherheitsvorkehrungen ist in Myanmar, dem früheren Birma, heute erstmals seit 22 Jahren wieder ein gewähltes Parlament zusammengetreten. Die Abgeordneten waren im November unter nur scheinbar demokratischen Umständen gewählt worden. Nach offensichtlichen Unregelmäßigkeiten bei der Auszählung der Stimmen hatte die [...]

Teil II aus unserer Serie: “Mehr scheinen als sein“ (oder: „Das pseudo-wissenschaftliche Gesicht der SZ“):
Über die fehlerhaften/fehlenden sinnvollen Verlinkungen der SZ in ihren Artikeln beklagte sich außer dem Wolpertinger („Wer sucht, der findet“ v. 4.1.2011 [1]) am 20.1.2011 auch der Forist Flywheel mit folgendem Kommentar nebst angefügter Bitte an die SZ zum Artikel von Tina [...]

Unter dem Titel: “Ratzinger zweifelte am Zölibat“ gibt  die SZ angeblich Sensationelles zum heutigen Papst Benedikt XVI preis. [1]

Im aufgerufenen Artikel [2] berichtet Rudolf Neumaier über einen „Brandbrief“ Joseph Ratzingers als Mit-Unterzeichner eines Memorandums von neun Konsultoren [3] der Bischofskonferenz aus dem Jahr 1970, in dem diese dringend empfahlen, den Pflichtzölibat einer Revision [...]

Das Leben ist so ungerecht. Und die Uni Heidelberg auch. Und die Gesellschaft sowieso. Wie gut, dass investigativer SZ-Journalismus nicht müde wird, das aufzudecken.

Er erreichte im Abitur 898 von 900 Punkten, hat einen Notendurchschnitt von 0,7. Besser geht es kaum. Doch einen Studienplatz in Medizin bekam Wadim Vodovozov trotzdem nicht. Der Abiturient ist [...]

Wie bereits erwähnt [1] [2] hatte sich Stefan Mayr darauf beschränkt, den Klatsch über Bischof Mixa und Michael Stahl unters Volk zu bringen und es dabei tunlichst vermieden, auch etwas konkrete Information aus erster Hand hinzuzufügen. Denn dazu hätte er ja journalistisch tätig werden und womöglich einen der beiden - oder womöglich gar beide, Bischof [...]

Der erste Versuch, in Tunesien eine neue Regierung zu bilden, gestaltete sich schwierig. Der Diktator ist weg, seine Mannschaft noch da. Demokratie soll jetzt her, aber mit wem. Oppositionelle formieren sich, auch solche, die von Ben Ali eingesperrt und gefoltert wurden.
[1]
Während der Revolte gegen die Diktatur waren die verbotenen Islamisten nicht hervorgetreten. Jetzt melden sie [...]

Nächste »