Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für Januar, 2010

Es ist ein Staatsbesuch: Der israelische Staatspräsident Schimon Peres ist gestern zu einem Staatsbesuch nach Deutschland gereist,
der dienstälteste Politiker dieses Landes, vielleicht der ganzen Welt. Seit fast sieben Jahrzehnten macht er Politik - in zwölf verschiedenen Regierungen. Manche Ministerien sollen extra für ihn geschaffen worden sein. Er war Minister für die Entwicklung der Wüstenregion, er [...]

Freitag, 22. Januar 2010: Bei der SZ wird Party gefeiert: Attac Deutschland wurde zehn Jahre alt. Worüber sonst kaum einer berichtete, war der SZ einige Artikel wert.

“Attac war ein Prophet”

meinte Mitbegründer Sven Giegold im Interview mit Oliver Das Gupta [1] ,

Zehn Jahre Attac Deutschland “Intellektuell gesiegt - weitermachen!”

jubiliert eine Bilderserie [2] und auch in

Zehn Jahre [...]

Zum Fall der Ex-Siemens-Managerin Sedika Weingärtner berichtet [1] unser Sorgenkind SZ u.a., dass die nach eigenem Bekunden gemobbte wegen angeblicher “Verharmlosung des Holocaust” gefeuert worden wäre….

Leider unterschlägt uns das Blatt, was es selbst als lediglich “angebliche” Verharmlosung des Holocaust betrachtet. Die Münchener AZ [2] weiß da schon mehr zu berichten…

Ob diese Formulierung nur außerordentlich beschränkt [...]

Fauxpas

Da ist dem FBI ein reichlich peinlicher Fauxpas passiert: Bei der Ermittlung des aktuellen Aussehens von Osama Bin Ladens wurden kurzerhand Bilder des spanischen Abgeordneten Gaspar Llamazares verwendet, die man bei Google gefunden habe, und sein Konterfei als das des meist gesuchten Terroristen weltweit verbreitet.
Auch die SZ veröffentlichte die Bilderreihe als “Bild des Tages” am [...]

In seiner Online-Ausgabe berichtet das Blatt über das Urteil, das heute im Fall der Ermordung einer 20-jährigen aus Schwerte gefällt wurde [1]:

In diesem Zusammenhang fällt dem Moritatensaenger auf, dass das Wörtchen Ehrenmord in der SZ nicht mehr in Anführungszeichen gesetzt ist. Dazu heißt es im Text….
Weil sie in den Augen der Verwandten die falschen Werte [...]

Das Kind mit dem Bade

Man möchte meinen, es könnte auch einer SZ gelingen, eine schlichte Meldung auch schlicht zu präsentieren. Riecht die Meldung jedoch nach Arbeitskampf, dann muss schon mindestens der Weltuntergang kurz bevor gestanden haben, damit die Meldung auch eine Meldung in der SZ wird.
Der Europäische Gerichtshof hat heute ein Urteil erlassen, nach dem die Regelung der Kündigungsfristen [...]

Nächste »