Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für Oktober, 2009

Da hat der Kacher Schorsch, seines Zeichens Autobild-Autor, wohl etwas zu viel BILD-Zeitungs-Esprit mit zur Süddeutschen gebracht. In seinem momentan auf sueddeutsche.de lesbaren Artikel (1)…

…erklärt er dem Leser, der Name des neuen Bentley-Spitzenprodukts, Bentley Mulsanne, leite sich von der “längsten Geraden” des Circuit des 24 Heures du Mans (gern genannt Le Mans) ab…

Das ist natürlich [...]

Seyran Ates, türkischstämmige, muslimische Anwältin und Autorin, hat ein neues Buch heraus gebracht. “Der Islam braucht eine sexuelle Revolution” heißt es.

Und bei Meldungen wie dieser hier vom gestrigen Tag [1]

aber nicht nur bei dieser, verwundert diese Forderung nicht weiter. Im SZ-Shop gibt es eine Rezension zu diesem Buch. [2]
Da kämpft eine. Immer [...]

Es war einmal …

Es war einmal eine große Volkspartei. Die hatte ihren Platz im politischen Spektrum, lange, lange Jahre lang. Dann aber sah sie, dass sich die Gesellschaft entwickelte und so beschloss die Partei - oder vielmehr vor allem ihr Vorsitzender, mit großer Zustimmung vieler, wenn auch nicht aller Parteimitglieder, die Partei müsse als Volkspartei eine Partei der [...]

Unter Examens-Prüflingen wird gerne die Anekdote des Zoologie-Prüflings erzählt, der mit dem “Mut zur Lücke” nur über Würmer und sonst nichts anderes gelernt hat und deshalb versucht, jede Frage auf dieses Thema zu lenken. So wird er dummerweise nach den Elefanten gefragt und führt aus: “Elefanten sind große Säugetiere mit einem Rüssel, der die Form [...]

Ein Spruch, den Ludwig Thoma eigentlich für Juristen kreierte, muss offenbar sinngemäß herhalten, wenn es darum geht, den israelischen Außenminster zu diskreditieren. Der empörte sich nämlich über eine türkische Fernsehserie, in der israelische Soldaten als sadistische Kindsmörder dargestellt werden, in einer Darstellung obendrein, die sich weit außerhalb der Grenzen des guten Geschmacks bewegt.

Der israelische Außenminister [...]

Nanu, dachte ich mir am Dienstag, als ich die Süddeutsche aufschlug und den Kommentar “Wichtiger als jede Steuersenkung” las, nanu, hat Peter Fahrenholz etwa meinen Artikel gelesen und insbesondere meinen Schlusssatz
Es wäre auch an einer Süddeutschen, das Kind beim Namen zu nennen und sich nicht in falsch verstandener Toleranz und deplatzierter Empörung davonzustehlen. [1]
beherzigt? Erfrischend [...]

Nächste »