Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für August, 2009

So lautet die empörte Bildunterschrift unter einem Foto…..
…..welches einen Artikel von Oliver Das Gubta [1] illustriert (Titel: “Wegducken und Weggucken”). Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: ich finde es gut, dass so etwas kritisch erwähnt wird. Es ist nur so dass mir dabei einfällt, dass es auch Wahlplakate gibt, die einfach nur Menschen zeigen….

…..und die [...]

In seinem, für Anhänger autoritärer Gestik so meisterhaft wie sicherlich verfälschend illustrierten Kommentar….
[1]
(Auszug aus Ziffer 2 Pressekodex: “Zur Veröffentlichung bestimmte Informationen in Wort, Bild und Grafik sind mit der nach den Umständen gebotenen Sorgfalt auf ihren Wahrheitsgehalt zu prüfen und wahrheitsgetreu wiederzugeben. Ihr Sinn darf durch Bearbeitung, Überschrift oder Bildbeschriftung weder entstellt noch verfälscht werden.” [...]

Nun gibt sich die Süddeutsche Zeitung -da kann ihr keiner was vorwerfen- wirklich redlich Mühe, mit regelmäßiger und ausgiebiger Recherche in der BILD-Zeitung am Puls der Zeit zu sein. Ja, sie zitiert das Blatt sogar wo sie nur kann und wo ihr selbst einschlägige Informationen fehlen. Suedwatch.de berichtete bereits über dieses Phänomen:
[1]
Einzig am 16. Januar [...]

Eine seltsame Meldung fand sich gestern auf sueddeutsche.de ein:

“Eine junge Frau”, das aus Malaysia stammende, nun in Singapur lebende Model Kartika Sari Dewi Shukarno wagte es, trotz eines entsprechenden Verbots, als Muslimin ein Bier in einer Hotelbar zu trinken. Sie geriet in eine Razzia und wurde vor etwa einem Monat zu einer Strafe von knapp [...]

Peter Burghardt ist endlich in einem Themengebiet angekommen, in dem er Kompetenz beweisen kann:
[1]
Von Buenos Aires aus berichtet er über die Schönheitsköniginnen, mit denen Venezuela und Chavez die Welt beglücken. Und Burghardt, der gewöhnlich jede noch so verworrene Blödheit linksradikaler südamerikanischer Potentaten eilfertig abnickt, wie der Nickdackel aus dem Aral-Shop, …..

Zitat aus der Werbung: „Nur [...]

Das Innenministerium schlägt Alarm, indem es von der Gefahr von Anschlägen spricht und warnt gleichzeitig vor der Alarmstimmung - die es mit seinen Äußerungen selbst erzeugt.
meinte Heribert Prantl noch Anfang Juli [1] und bezeichnete die Warnungen des Bundesinnenministeriums vor dem Terrorismus als
raunende Rätsel
gefährliche Orakelei

Es gibt niemanden, der den Terror nicht ernst nimmt. Aber es gibt [...]

Nächste »