Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'SZprachlabor' Kategorie

Früh übt sich, was ein anspruchsvoller SZ-Leser werden will. Und deshalb hilft die SZ-Redaktion kräftig mit, die einwandfreie Beherrschung der deutschen Gossensprache und deren Weiterentwicklung im Sinne größerer Verrohung zu fördern: Hier sind die vielen perfekten Denglisch-Sprecher in diesem Qualitätsblatt besonders verdienstvoll, denn sie sind gänzlich unbelastet von der Kenntnis des Englischen, ganz besonders in [...]

Die Tage werden früh dunkel, die Temperaturen sind ungemütlich, und Weihnachten naht. Oder sollten wir sagen: X-mas und Santa dschinggeln sich auf ren(n)tiergezogenen Schlitten ins säsonal eingestimmte Leben? In der SZ-Family hat man nix mehr am Hut mit der staden Zeit deutscher/bayerischer Machart. Jahreszeitlich angepaßt kredenzte uns am 29.November 2013 das SZ-Magazin „Omas Klassiker“ aus [...]

SZ-Sprachlaborierer am Werk! Mit vereinten Kräften widmen sich gleich zwei SZ-Schreiber vom Dienst der Pflege der deutschen Sprache und stellen ihre hervorragenden deutschen Sprachkenntnisse nicht nur im Vorspann zu diesem Artikel unter Beweis (1):

Hoppla! Klingt ja echt super, diese sparsame Lösung der Behörden in Amsterdam, die listig gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe [...]

Nun ja, Bastian Obermayer ist ja erst ca Mitte 30, seit 2012 im Investigativressort der SZ, davor 7 Jahre im Magazin tätig, davor die Journalistenschule in München, davor Studium der Politik, der amerikanischen Kulturgeschichte und der Geschichte. Und eigentlich wollte er laut Selbstauskunft unter seinem letzten Artikel vom 13.April 2013 (1) ursprünglich „Schriftsteller und Profifußballer [...]

Zusätzlich zu den bereits besprochenen zwei SZ-Artikeln zur Finanzierung der Wahlkampagnen von Obama und Romney (1) wurde der Wolpertinger aufmerksam auf einen weiteren Artikel zu diesem Thema (von Sebastian Gierke, 8.11.2012, Einstellung um 14:37 Uhr), der so unterirdisch im Niveau ist, daß wir uns nicht weiter bei ihm aufhalten wollen. (Überfliegen Sie ihn selbst) (2).
[...]