Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'WatchShot' Kategorie

Nun hat die Freilassung weiterer 26 in Israel inhaftierter Palästinenser doch noch eine eigene Meldung auf Süddeutsche.de gefunden:[1]

Es hätte mich gewundert, wenn diese Meldung ohne Seitenhieb geblieben wäre, denn selbstredend muss schon im Vorhinein klargestellt werden, wer allein dafür verantwortlich zu machen ist, falls die Friedensverhandlungen scheitern sollten.
Die Fortschritte bei den neuerlichen Nahost-Verhandlungen [...]

Eine Meldung erschien heute sowohl in der Print-Ausgabe der Süddeutschen Zeitung als auch auf Süddeutsche.de:[1]
Das Institut für Zeitgeschichte München-Berlin (IFZ) steht unter Verdacht, Personal für die Besuchergruppen im NS-Dokumentationszentrum auf dem Obersalzberg jahrelang als Scheinselbständige beschäftigt zu haben.  (…) Das Institut hatte bereits am Freitagabend reagiert. In einer kurzfristig einberufenen Mitarbeiterversammlung wurde den Rundgangsleitern erklärt, [...]

Montag, 28. Oktober 2013, 01:23 Uhr
tagesschau.de[1] meldet:
Israel will 26 Palästinenser freilassen
Die israelische Regierung hat die Freilassung von 26 palästinensischen Langzeit-Häftlingen angekündigt. Das teilte Ministerpräsident Netanjahu mit. Die Entlassungen sind Teil der verabredeten Maßnahmen vor den israelisch-palästinensischen Friedensgesprächen.
Süddeutsche.de meldet: -Nichts-

Montag, 28. Oktober 2013, 08:00 Uhr
dradio.de [2] meldet:
Wieder Raketenangriff aus dem Gaza-Streifen auf Israel
Militante Palästinenser haben [...]

Bei der Süddeutschen, da haben wir doch wieder was gelernt! Ein Rechtschreib-Quiz[1] wird da angeboten, in dem die SZ ihren Lesern beibringt, wie man richtig schreibt.
Gebirge oder Gebierge? Konifere oder Konnyphäre? Immobilie oder Imobilie? Die deutsche Sprache stellt selbst Muttersprachler immer wieder vor Rätsel. Wie gut sind Ihre Orthografie-Kenntnisse? Machen Sie den Test!
Also auf, machen [...]

Die SZ, Leit-Enthüllerin der Republik, hat Beißhemmung. Jedenfalls betreffend der Aufklärung von Pädophilievorwürfe gegen Jürgen Trittin. Vor der Wahl. Aber lesen Sie dazu den Tagesspiegel:
“Eine Woche vor der Bundestagswahl werden die Grünen von der Debatte um ihre frühere Haltung zur Pädophilie eingeholt. Anlass ist ein Bericht über die Rolle von Spitzenkandidat Jürgen Trittin. [...] Dass [...]

Henryk M. Broder am 13.9. auf der Achse des Guten:
“Erste Klasse ist der einzige Luxus, den ich mir konsequent leiste, wegen der breiteren Sitze, der Steckdosen und weil es eine Möglichkeit ist, das Scheissblatt SZ zu lesen, ohne dafür zahlen zu müssen.”

Da hüpft des Moritaensaengers Herz ;-)))

« Zurück - Nächste »