Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'Guttenberg-SZyndrom' Kategorie

Richtig ist, dass ich Till Krauses Artikel “Tod im Netz” [1] bei meiner Recherche nicht gefunden habe. Das hatte allerdings auch nicht oberste Priorität. Dem Redaktionsmitglied des SZ-Magazins ist nämlich schon durch Nicola Schwarzmaier hinlänglich Gelegenheit gegeben worden, auf seinen Artikel aufmerksam zu machen. Allein: Herr Krause hat das Email der jungen Autorin an ihn, [...]

Till Krause hat auf unseren Artikel “SüddeutschePlag oder ‘Drum prüfe wer…im Glashaus sitzt’.” reagiert:
“Hallo,
ich bin Redaktionsmitglied beim SZ Magazin. Zu Ihren Vorwürfen nur zwei Anmerkungen:
Die Süddeutsche Zeitung und das SZ Magazin haben getrennte Redaktionen. Es verwundert nur auf den ersten Blick, dass es zwischen mir und meinem Kollegen Schmitz nie zu “Redaktionskonferenzen und Bürotratsch” kam [...]

Wir haben aufmerksame Leser, keine Frage. Mike Gee etwa machte uns in seinem Kommentar zum suedwatch.de-Artikel “SüddeutschePlag oder ‘Drum prüfe wer…im Glashaus sitzt’.” darauf aufmerksam, dass sich vor Kurzem noch ein anderer … dummer Zufall … in Zusammenhang mit dem Aushängeschild der Süddeutschen, der Seite Drei, ereignete.
Der Redakteur “Wirtschaft” der Süddeutschen, Thomas Fromm [1]…

…zeichnet dort [...]

So, oder so ähnlich. Des Moritatensaengers zusammengeschusterter Spruch, halb Schiller, halb deutsches Sprichwort, mag einen ja schon schmerzlich zusammenzucken lassen, aber die plumpe Andeutung, im Hause “Süddeutsche Zeitung”, der ehernen Verteidigerin des Urheberrechtes, würde plagiiert, schlägt dem Fass den Boden aus. Oder? Ganz ehrlich: beim Leitmedium um die Aufdeck- ung der Affäre “Guttenberg” [1], dem [...]

Jörg Häntzschel, Feuilleton Korrespondent der Süddeutschen in New York, hat wiedermal [1] ein Gesellenstück an SZ-Low-Budget-Journalismus abgeliefert [2]:

Bei seiner kritischen Betrachtung der “Perp-Walk” genannten Zurschaustellung verhafteter - mutmaßlicher - Übeltäter, bedient er sich….in einem Wikipedia-Artikel. Und zwar mit beiden Händen, wenn man das so sagen möchte. Neben an den Haaren herbeigezogenem pseudointellektuellem Füllmaterial aus eigener [...]

… denn täglich findet man solche „Perlen“, die man ruhig vor die Säue werfen kann, in der SZ. Wo in unserer Kartei sollen wir von suedwatch diesen Artikel nur einordnen?
·    SZ-Kritik allgemein
·    Meinungsvorgabe
·    QualitätSZjournalismus
·    SZcheinheilig
Denn er erfüllt höchste ANSPRÜCHE in jeder der obigen Kategorien. Und vielleicht sollten wir noch eine weitere Kategorie „suboptimalen“ Journalismus in [...]

« Zurück