Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'Demokratieversztändnis' Kategorie

Zum Prozessauftakt gegen Christian Wulff hätte es Heribert Prantl fast zerrissen.

22 Tage lang soll verhandelt werden wegen eines Betrags von derzeit sage und schreibe 753 Euro und 90 Cent
tobt er sich aus.[1]
753,90 Euro: Darin, nur darin, besteht der strafrechtliche Vorwurf, der gegen Christian Wulff erhoben wird.
Wegen eines solchen Betrags wird üblicherweise, wenn überhaupt, [...]

Noch nicht ein Jahr ist es her, da war Barack Hussein Obama II, seit 2009 der 44. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, für Nicolas Richter, USA-Korrespondent der Süddeutschen, noch eine politische Lichtgestalt. In der 2012 anstehenden Präsidentschaftswahl ging es für Richter nicht um die Wiederwahl Obamas oder dessen Ablösung durch Romney, sondern ganz bescheiden [...]

Sind deutsche Journalisten Zimperlieschen? Das fragt Katharina Nickel bei der Vorstellung einer Studie zur Medienselbstkontrolle in 12 europäischen und zwei arabischen Ländern , die vom Erich-Brost-Institut an der TU Dortmund  mittels einer Umfrage in den Jahren 2011/2012 durchgeführt wurde.(1) Demnach sollen deutsche Journalisten zu wenig selbstkritisch sein. Na, wer hätte das gedacht?

Katharina Nickel faßt am [...]

Schlappe für das Oberlandesgericht München
“Das Gericht hat ein ganz klares Signal gesetzt.”
Das OLG habe “fehlerhaft” gehandelt.
Nothelfer gegen die richterliche Sturheit
Dickschädeligkeit der Münchner Richter
Die Halsstarrigkeit, mit der sich das OLG jeder noch so greifbaren pragmatischen Lösung verweigerte
Der NSU-Prozess beginnt mit einem Geständnis (…) des Gerichts, bei der Vorbereitung der Verhandlung schwere Fehler gemacht zu haben.
Diese Sensibilität [...]

Die Süddeutsche, vertreten von Antonie Rietschel, ist da einem Phänomen auf die Spur gekommen. Allerdings ohne dass ihr das bewusst ist. Sie berichtet nämlich gerade über eine Erzieherin in Lüneburg, die “mutmaßliche Rechtsextremistin” sein soll [1]…

… Nun ist man bei der Süddeutschen, vertreten duch die Antonie, dahinter gekommen, dass Möglicherweise-Rechtsextreme die ihnen anvertrauten Kinder manipulieren [...]

Dass man bei der Süddeutschen Zeitung offenbar nicht imstande ist zu erfassen, was die Richterliche Unabhängigkeit bedeutet, hat bereits Ruth Ramelsberger eindrucksvoll unter Beweis gestellt, als sie zusammen mit Sebastian Edathy nach einem Einschreiten der Obrigkeit rief, um das Oberlandesgericht München zur Ordnung zu rufen - um damit einen Willkürakt zu erzielen, nämlich die Sonderbehandlung [...]

« Zurück - Nächste »