Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'Prantl-ismus' Kategorie

Gestern fand sich der Limburger Bischof, S.E. Mons. Franz-Peter Tebartz-van Elst bei Papst Franziskus ein. Heute erschien die Pressemitteilung des Heiligen Stuhls hinsichtlich der Diözese Limburg (Deutschland).[1]
Darin heißt es:
Der Heilige Vater ist über die Lage in der Diözese Limburg zu jedem Zeitpunkt umfassend und objektiv informiert worden.
In der Diözese ist es zu einer Situation gekommen, [...]

Die ARD-Gesprächsrunde mit Moderator Günter Jauch am Sonntag, den 20. Oktober, drehte sich zunächst um Bischof Tebartz-van Elst und danach um das weite Feld der Kirchenfinanzen: Vatikanbank, Kirchensteuer, Bischofsgehälter, kirchliche Einrichtungen und vertraglich geregelte Staatsverpflichtungen gegenüber den Kirchen in Deutschland etc.

An der Talksendung nahmen neben Günter Jauch, der insgesamt  – für Fernsehverhältnisse  – noch [...]

Es gibt doch noch echte Spaßvögel bei der Süddeutschen. Und einem solchen verdanken wir es wohl, dass unmittelbar unter einem Artikel von Christian Rost [1], den ein Satz eines ungenannten Richters am Landgericht München abschließt, ein Hinweis auf einen “Straßenfeger” von Heribert Prantl eingestellt ist…

Wir haben verstanden ;-)))
Mit tönendem Gruß
Ihr Moritatensaenger alias Peter Zangerl
[1] http://www.sueddeutsche.de/muenchen/nsu-prozess-verschoben-rueckhalt-fuer-den-richter-1.1650506

Schlappe für das Oberlandesgericht München
“Das Gericht hat ein ganz klares Signal gesetzt.”
Das OLG habe “fehlerhaft” gehandelt.
Nothelfer gegen die richterliche Sturheit
Dickschädeligkeit der Münchner Richter
Die Halsstarrigkeit, mit der sich das OLG jeder noch so greifbaren pragmatischen Lösung verweigerte
Der NSU-Prozess beginnt mit einem Geständnis (…) des Gerichts, bei der Vorbereitung der Verhandlung schwere Fehler gemacht zu haben.
Diese Sensibilität [...]

Am 13. März wurden insgesamt 17 Journalisten und Volontäre der SZ mit dem Wächterpreis ausgezeichnet (1). Noch nie vom Wächterpreis gehört? („Wächter“ wie „Watch-dog“) Nun denn, gehen Sie zur Webseite Wächterpreis (2) oder begnügen Sie sich mit der Information der SZ selber (siehe 1):
Der Wächterpreis zeichnet “couragierte Reporter” aus, die “Missstände schonungslos aufdecken”. Preisverleihung ist [...]

Jetzt mal ganz ehrlich, nur unter uns und ohne die anderen: Wie kann man nur so einen Stuss in die Welt setzen. Ich meine, wollen Sie wirklich nicht mal mehr ein kleines bissl ernst genommen werden? Das letzte bissl Ihres rätselhaft zustandegekommenen Rufs ruinieren?
“Diese Pressefreiheit begann einst damit, dass die Journalisten ihre Informanten schützten. Sie [...]

« Zurück - Nächste »