Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'NonSZens' Kategorie

Am Morgen des 16.10. 2012 brachte Süddeutsche.de eine ebenso erstaunliche wie unglaubliche Meldung:[1]

Clinton übernimmt Verantwortung für Anschlag auf Konsulat
Hillary Clinton übernimmt die Verantwortung für den Anschlag auf das US-amerikanische Konsulat in Bengasi, bei dem vier US-Diplomaten ermordet wurden? Was hat sie getan? Die Terroristen angestiftet? Ihnen Waffen geliefert? Geheimnisse verraten? Oder wenn nicht [...]

Eine Gruppe von etwa 20 pro-palästinensischen Aktivisten hat ein Konzert des israelischen Givatron-Kibbuz-Chores gestört. Sie trugen roten T-Shirts mit der Aufschrift “Viva Palästina” und provozierten mit lauten Schreien, Spruchbändern und hoch gehaltenen Plakaten. Videoaufnahmen belegen, dass die Störer auch handgreiflich wurden. Das Konzert hatte der Jüdische Nationalfond organisiert, um Spenden zu sammeln.
Die Aktivisten begnügten sich [...]

Da haben sich nun beim letzten Michaela Haas-Artikelchen, das wir von suedwatch.de im Juli 2011 bloggten (”Hübsch und hohl geht in Malibu nicht nur bei Baywatch“), sogar die abgehärtetesten Leser der Süddeutschen zum Mosern durchgerungen…

Geändert hat sich seither weder am damaligen Artikel etwas, noch an der beruflichen Moral der Schreiberin. Gut, möglicherweise hat sich das [...]

Nun ist er in der Welt, der vor der Sommerpause angekündigte Gesetzesentwurf, der die Beschneidung von Knaben straffrei stellen soll.
Heribert Prantl, Dr. jur., stellte ihn vor.[1] So korrekt und nüchtern wie ein Autofahrer nach drei Bier, der exakt 49,6 km/h in der Ortschaft fährt, um nur ja nicht aufzufallen:
Eine Beschneidung, die mit Einwilligung der Eltern [...]

Irgendwann einmal muss im Leben des Dr. jur. Heribert Prantl der Zeitpunkt gekommen sein, da er erkannt hat, dass er niemals die Weihen eines Verfassungsrichters erlangen würde - aus welchen Gründen auch immer. Vielleicht war das der Zeitpunkt, zu dem er sich entschlossen hat, bei der Betrachtung einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes nicht nur das erlernte [...]

Sobald die Wörtchen “Israel” oder auch “Juden” im Spiel sind, entwickeln die Finger der SZ-Schaffenden ein unbezähmbares Eigenleben auf der Tastatur:

Mit tönendem Gruß
Peter Zangerl, alias Moritatensaenger

« Zurück - Nächste »