Feeds
Artikel
Kommentare

soder1

Aber ich weiß, auch der Aufrichtigste kann ja nicht ewig trauern. Wie wäre es stattdessen, wenn Sie und ihre Recken von der CSU nun die Prioritäten etwas verschieben. Etwa von der “paritätischen” Besetzung politischer Funktionärsplätze hin zur Verhinderung solcher Morde wie in Würzburg? Die Bürger würdens Ihnen danken. Die jedenfalls, die noch leben.

Mit tönendem Gruß

Ihr Moritatensaenger

….”Über schärfere Maßnahmen gegen pädophile Straftäter und Änderung bestimmter Gesetze zum Schutz von Kindern” hat wohl Bundeskanzlerin Angela Merkel vergangenen Mittwoch im Bundestag selbst geliefert….

“Ich halte das Gesetz für falsch und auch mit meiner Vorstellung nicht für vereinbar” [1]

Wer Merkels politisches Denken und Handeln im letzten Jahrzehnt verfolgt, der kann angesichts dieses Bekenntnisses nur konstatieren, dass die Ungarn dann wohl (auch hier) einiges richtig gemacht haben.

Fakt ist, dass ungarische Kinder auch in Zukunft sehr wohl über Homosexualität und Geschlechtsidentität aufgeklärt werden können. Nur eben von und in Übereinstimmung mit den Eltern. Ganz so, wie es übrigens die “Charta der Grundrechte der Europäischen Union” in Artikel 14 garantiert, die das Recht der Eltern fixiert…..

“die Erziehung und den Unterricht ihrer Kinder entsprechend ihren eigenen religiösen, weltanschaulichen und erzieherischen Überzeugungen sicherzustellen”. [2]

Nichts anderes bestimmt im Wesentlichen die Gesetzesänderung, die die ungarische Nationalversammlung mit 157 von 199 Stimmen beschlossen hat. Und dass es auch in Deutschland Grenzen der Zugänglichkeit von Inhalten sexueller Natur für Kinder außerhalb des Elternhauses gibt, sollte jedem klar sein der einen Blick ins Strafgesetzbuch wirft. Dort steht u.a. in §184….

Wer einen pornographischen Inhalt einer Person unter achtzehn Jahren anbietet, überläßt oder zugänglich macht wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft [außer] wenn der zur Sorge für die Person Berechtigte handelt” [3] (natürlich und Gott sei Dank mit der Einschränkung “dies gilt nicht, wenn der Sorgeberechtigte durch das Anbieten, Überlassen oder Zugänglichmachen seine Erziehungspflicht gröblich verletzt”)

So what?

Wie auch immer: Weil zwar in den bekanntermaßen um die Einhaltung journalistischer Standards bemühten deutschen Medien viel Desinformation zur Gesetzesänderung, aber wenige Fakten geliefert werden, hier das Original des Papieres wie es die Nationalversammlung passiert hat als PDF. Der Text ist - natürlich - in ungarisch verfasst, aber mit den Mitteln des Internets für Interessierte gut zu übersetzen…

https://www.parlament.hu/irom41/16365/16365-0015.pdf

…und by the way, als Update, hier eine auszugsweise Übersetzung in Deutsch…..

https://ungarnreal.de/das-steht-im-gesetz-der-regierung-orban-jetzt-erstmals-in-deutscher-sprache/?fbclid=IwAR3qHeD0Ivswsk_hxpoGgf_BAfmj54XvAatm0uSI3CWtHZYOdOT9Xe4uRDU

Mit besten Grüßen

Der Moritatensaenger

.

Quellen:

[1] https://www.sueddeutsche.de/politik/fussball-em-orban-muenchen-regenbogenfarben-allianz-arena-1.5330527?fbclid=IwAR0fYUgNogSVbHnB1SdyQ7pNGAPh-hmR0k_Zo_zeW_UkRT3PV-0ONoAG4rU

[2] https://www.europarl.europa.eu/germany/resource/static/files/europa_grundrechtecharta/_30.03.2010.pdf

[3] https://dejure.org/gesetze/StGB/184.html

Jedenfalls ist das die Definitionen von Oxford Languages. Und so gesehen passt das - im positiven Sinne - auch zu Boris Palmer, jedenfalls wenn man die Grünen als “Gebiet” betrachtet. Zitat Palmer…

@Toleranz unter dem Regenbogen

Die Kommentatoren in den Medien sind sich weithin einig. Die UEFA ist peinlich. Der Regenbogen als Zeichen der Toleranz hätte zum Ungarn-Spiel zugelassen werden müssen. Andere Auffassungen finde ich praktisch nirgends. So viel Einigkeit finde ich ungewöhnlich.

Ich stelle daher mal einige Fragen, die mich bewegen:

- Kann es sein, dass diejenigen, die nachvollziehen können, dass die UEFA keine politische Symbolpolitik auf einer Arena zulassen möchte, sich nicht mehr trauen, das offen zu sagen?
- Ist es wirklich richtig, ein europäisches Land bewusst zu beschämen? Man hätte ja auch das Frankreich- oder das Portugalspiel zur Beleuchtung wählen können.
- Das ungarische Gesetz ist im Inhalt aus unserem Verständnis abzulehnen. Aber auch wenn dieses Gesetz falsch ist, wie gehen wir dann mit Spielen gegen Russland oder China um? Dort gibt es ebenfalls schlimme Unrechtsgesetze. Trauen wir uns auch an die mächtigen Staaten ran und wie lange geht das dann gut?
- Wie wäre es, wenn man nun anfinge, allerlei politische Symbole zur Stadionbeleuchtung zu nutzen? Die marxistische Rose finden manche Leute genau so edel wie den Regenbogen. Oder das Fridays for Future logo. Che Guevara-Kopf? Israelflagge oder wahlweise Palästina-Flagge? Was unterscheidet die Regenbogenfarben so elementar von anderen politischen Symbolen, dass sie völlig unbestritten und im vollständigen Konsens mit allen Bürgern bei einem Fußballspiel genutzt werden können, andere Symbole aber nicht?
- Steht die Regenbogenfarbe wirklich nur für Toleranz oder gibt es auch gravierende Übergriffe im Namen des Regenbogens gegen Feministinnen (TERF) und alle gesellschafltichen Vorstellungen, die sich nicht vollständig hinter das Leitbild einer LSBTTQI-Identitätspolitik stellen?
- Wie tolerant ist eigentlich ein Aufkleber: „Boris Palmer can suck my huge trans cock?“
- Kann es sein, dass die ostentative Nutzung von Symbolen einer noch so toleranten Weltsicht und eines noch diversen Gesellschaftsbildes auch Widerstände, Argwohn und Ängste hervorruft, also kontraproduktiv wirkt? Kann es sein, dass man einem Anliegen eher schadet, wenn man überzieht?
- Ist es in einer offenen Gesellschaft auch zulässig, es besser zu finden, wenn die Allianz-Arena neutral beleuchtet wird heute Abend?
Und die Schlussfrage: Bin ich ein Rassist, homophob und ewiggestrig, wenn ich auch nur wage, solche Fragen zu stellen?

Quelle: https://www.facebook.com/ob.boris.palmer/posts/4503430163029814

….kann sich der linken Propaganda der Medien hingeben, oder Orbans Gedanken aus seinen eigenen Worten folgen…. (PDF der Botschaft)

“Die Europäische Union ist ein politisches, von Menschen geschaffenes politisches Konstrukt, das ins Leben gerufen wurde, um die wirtschaftlichen und militärischen Interessen der Länder der Schöpfer zu schützen. Man hat sie geschaffen, um auf die politische Tatsache zu antworten, dass nach dem Zweiten Weltkrieg die eine Hälfte Europas die Amerikaner und die andere die Sowjets besetzt hatten. Man schuf die Europäische Union, damit die Hoffnung nicht verlorengehen sollte, dass eines Tages über das Schicksal Europas erneut die Europäer werden entscheiden können.

Meine sehr geehrten Damen und Herren! Auf Grund einer Umfrage schrieb die Frankfurter Allgemeine Zeitung, im Juni 2021 hätten nur 45 Prozent der Deutschen gesagt, man könne frei die eigene Meinung äußern, und 44 Prozent vertraten den entgegengesetzten Standpunkt. Laut den Antwortenden könne man sich leicht Ärger einhandeln, wenn man über den Islam, den Patriotismus oder die Heimatliebe das sagt, was man denkt. Václav Klaus, der heute am weitesten leuchtende Geist der ehemaligen führenden Politiker in Europa, sagt, der Mensch, die Familie und die Nation stünden zugleich unter einem Angriff, was die Zukunft Europas gefährde.

Frau Barley, Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments sagt, man müsse Ungarn und Polen aushungern. Einer der Vizepräsidenten der Kommission sagt über einen Mitgliedsstaat der EU, gerade über uns, wir seien eine kranke Demokratie. Was ist mit unserer Europäischen Union geschehen?

Meine sehr geehrten Damen und Herren! Die EU hat 2008 insgesamt 25 Prozent des GDP der Welt, also des Gesamtproduktes erwirtschaftet, 2019 waren es nur 18 Prozent. Die EU hat 2008 insgesamt 22 Prozent des gesamten industriellen Mehrwertes gegeben, und 2019 waren es 15 Prozent. Unter den 50 größten Firmen der Welt gab es 2001 insgesamt 14 europäische, heute sind es nur 7. Unter den 10 größten Finanzzentren der Welt findet sich kein einziger in der Europäischen Union. Die Europäische Union hat vor dreißig Jahren noch siebenmal so viele Patente angemeldet wie China, heute meldet China vierzehnmal so viele an wie die Europäische Union. In der Welt entstanden in den vergangenen 25 Jahren 20 Firmen, deren Wert heute über 100 Milliarden Dollar liegt: 9 amerikanische, 8 chinesische, eine europäische befindet sich nicht unter ihnen. Was ist mit unserer EU geschehen?

In den vergangenen dreißig Jahren haben die Vereinigten Staaten ihre Militärausgaben um mehr als 30 Prozent erhöht, China um das Neunfache, also um 900 Prozent. Die EU steht dort, wo sie seit dreißig Jahren steht. Unter den zehn Ländern, die über den höchsten Rüstungsetat verfügen, finden wir nur zwei Länder der Europäischen Union. Was ist mit unserer Europäischen Union geschehen? Meine sehr geehrten Damen und Herren! Nur ein Viertel der Bürger der Europäischen Union glaubt, dass die nächste Generation besser leben wird als wir heute. 57 Prozent der Franzosen, 53 Prozent der Belgier, 44 Prozent der Deutschen glauben, dass die nächsten französischen, belgischen und deutschen Generationen schlechter leben werden als die heutige Generation. Wohin ist der europäische Traum verschwunden? Was ist mit unserer Europäischen Union geschehen?”

(…weiter siehe Link)

https://berlin.mfa.gov.hu/assets/96/90/24/149dc45817f01882280dacd72bc2f2966bf1854d.pdf

….sich einmal ein paar Minuten Pause neben seiner bisher geleisteten Arbeit gönnen.

soder-leistungen_600

Man müsste bei diesem Kompliment laut auflachen….

“einer der wichtigsten linken Intellektuellen unserer Zeit”

….wenn die Wiener mit der Einordnung “linker Intellektueller” nicht unbeabsichtigt daran erinnern würden, dass Intellektualität nicht vor Dummheit schützt. Oder um es anders zu formulieren:

Noam Chomsky sitzt vor seinem prall gefüllten geistigen Werkzeugkasten …. aber er hat halt leider zwei linke Hände.

https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/politik/welt/2090074-Noam-Chomsky-im-Interview-Trump-war-einzigartig.html?fbclid=IwAR2j3G_a0d-k1HZIwpybsm_ILBNDSmVAnfyZiSAR_q94gO6BUEvzYN2aVAw

screenshot-413_800

Ältere Artikel »